JEANETTEEndlich zu Hause

Ach ja, wer kommt nicht gerne wieder nach Zuhause, zumindest wenn es dort halbwegs harmonisch zugeht? Beim Album „Home“ von JEANETTE HUBERT ist das jedenfalls im musikalischen Sinn vom ersten bis zum letzten Titel der Fall. Und auch wenn das Album weitgehend in der Wohnung von JEANETTE HUBERT entstanden ist, ist Zuhause für sie nicht unbedingt nur die eigene Wohnung, sondern kann überall dort sein, wo man es finden möchte.

Singersongwriter ist die selbstgewählte Kategorisierung von Frau Hubert, weil jeder Song auch nur mit Gitarre funktionieren würde. Diese Selbst-Kategorisierung ist aber im Grunde ein Understatement und greift eigentlich zu kurz,

Weiterlesen: Review der Woche: JEANETTE HUBERT – "Home"

Irish OiIrish Oi: This one is for the good cunts!

Die beiden Combos aus der irischen Oi!-Connection bringen frisch gepresst auf ihrer Split-EP drei Liedchen der eingängigen Sorte in die heimische Stube. UNITED BOTTLES aus Belfast sind mit einem Beitrag vertreten, THE JOLLARS aus Cork mit zwei Liedern. Neben melodiösem Oi!-Sound gibt es im Refrain eine Mitsing-Garantie und gerade UNITED BOTTLES liefern mit "The Old Ways" einen musikalisch mehr als soliden Beitrag. Das Ganze wurde 500-mal in schwarzes Vinyl gepresst und mit Einleger versehen. Eine feine Sache also oder wie es the JOLLARS ausdrücken: This one is for the good cunts!

Weiterlesen: Review der Woche: UNITED BOTTLES/THE JOLLARS - "From The...

Against Evil Cover 768x768Total Support der Szene für Thrash Metal made in India

Die Geschichte hinter AGAINST EVIL ist eine ganz besondere, die den Zusammenhalt und die Unterstützung in der Heavy Metal-Szene verdeutlicht! Die indische Band wurde von der Facebook Gruppe „Heavy Metal Fans" entdeckt. Nachdem das Schweizer Kultlabel Doc Gator das zweite Album „All Hail The King“ veröffentlicht hatte, wurden AGAINST EVIL durch die Unterstützung der Facebookgruppe auf eine ausgedehnte Europatour geschickt, die mit dem Turock Open Air in Essen sogar einen angesehenen Höhepunkt erfuhr. Durch ganz viel Eigeninitiative und Unterstützung der Facebook Fans erlebte

Weiterlesen: Review der Woche: AGAINST EVIL – "End Of The Line"

HELLAMORREDSTONECHAPELChampions-League Heavy Rock
in Treviso in die Rille gepresst


Eine wunderschön aufgemachte Vinylscheibe (in 300 x blau und 300 x rot erhältlich) erreichte uns da aus dem herrlichen italienischen Städtchen Treviso, welches durch seine vielen Kanäle bekannt ist und einen adäquaten Ausgleich zum überlaufenen Venedig darstellt. Go Down Records haben schon einige Stoner Rock-Bekanntheiten veröffentlicht (YAWNING MAN, FATSO JETSON, KARMA TO BURN, VIBRAVOID) und bringen uns jetzt wie zu der guten alten Zeit des Stoner Rocks (so um die 2000er herum) eine tolle Split-Scheibe. Das Artwork ist mehr als gelungen, sticht sofort ins Auge und wurde auf hochwertigem Karton

Weiterlesen: Review der Woche: HELLAMOR / RED STONE CHAPEL – "Major...

Frweund KernOne-Man-Army aus der sphärischen Twilight-Zone

Das kleine aber feine Undergroundlabel Tomatenplatten bringt hier ein Schmuckstück auf den Markt, dass alle Freunde von instrumentaler, groove-betonter Musik zu Luftsprüngen animieren dürfte. FREUND KERN ist ein Ein-Mann-Projekt von Dennis Kern, der sich hier hinter allen Instrumenten und dem Sound versteckt. „Ventÿl“ ist seine vierte Veröffentlichung und bringt starken Instrumental-Rock, der laut Infozettel mit Hörgewohnheiten von Fans von EARTH, SUNN 0))) und BOHREN & DER CLUB OF GORE im Einklang liegen dürfte. Ein einziger Song überstreckt sich

Weiterlesen: Review der Woche: FREUND KERN – "Ventÿl"